Open air-Fans kamen am Wochenende auf ihre Kosten: Die Burschenschaft aus Mainstockheim hatte zur Stouga Open Air-Party geladen und zahlreiche Besucher sorgten für eine volle Mainwiese und beste Stimmung.

Den Anfang machten am Freitag Marco Mora und Tobi Grimm. Die beiden DJs legen sonst im Würzburger Club Airport auf und sorgten auf dem Stouga Open Air für das richtige Flair.

Ausgezeichnete Band

Am Samstag sorgte die Showband Barbed Wire für sehr gute Stimmung. Die Mitglieder dieser Coverband aus Tauberbischofsheim, die auch im Kitzinger Landkreis auf vielen Festen auftreten, verstehen es, ein Publikum in kürzester Zeit zum Tanzen, Feiern und Mitsingen zu bewegen. Bei einer Band, die 2014 mit dem Fachmedienpreis als „beste und erfolgreichste Showband Deutschlands“ ausgezeichnet wurde, ist das nicht überraschend, aber doch jedes Mal aufs Neue überwältigend.

Technik und Kostüme

Neben dem gut zusammengestellten Programm und den tollen Musikern von Barbed Wire, trugen Kostüme und Bühnentechnik zu einem Erlebnis bei. Diese Stimmung stieg am Samstag immer weiter, bis die Band nach einer Zugabe um 1.30 Uhr ihre aufwendige Show beendete. Doch damit war das Festival noch nicht zu Ende. Viele Besucher blieben noch an der Cocktailbar und feierten weiter. Ab nächstem Jahr wird das Stouga Open Air voraussichtlich das einzige große Freiluftfestival im Landkreis sein; die Panik Party in Großlangheim soll nur noch dieses Jahr stattfinden. Ob das noch mehr Besucher anlockt und damit eine Chance für die Burschenschaft Mainstockheim darstellt, das wird sich die nächsten Jahre noch zeigen müssen.