Corona und die Abstandsregel - das hatte in Volkach zuletzt nicht immer geklappt. Die Stadt war teilweise von Touristen regelrecht erstürmt worden. Jetzt reagiert man an der Mainschleife: Gesundheitsschutz und das nach wie vor geltenden Abstandsgebot werden noch einmal verstärkt in den Mittelpunkt gerückt.

So gibt es jetzt eine Änderung des Marktplatz-Bewirtungskonzeptes: Weinfässer, die als Stehtische fungierten, werden gegen Tische und Stühle ausgetauscht. Damit soll die Situation bei Andrang entzerrt werden. Laut Presseschreiben der Stadt gilt nunmehr am Marktplatz der Grundsatz: Nur wer einen Sitzplatz in einer Außenbewirtungsfläche hat, wird auch bedient. Die Stufen beim Marktbrunnen müssen frei bleiben. Das Kinderkarussell vor dem Rathaus dreht nur noch bis Mittwochabend seine Runden, danach wird es abgebaut.

Zudem wird die Stadt laut der Mitteilung den Sicherheitsdienst ausweiten, um die geltenden Regeln durchzusetzen. Daher gibt es ab sofort für die Altstadt bei starker Besucherfrequenz ein so genanntes Community-Masken-Gebot. Darauf weisen neue Schilder und Banner im Stadtbereich sowie Flyer und Security-Personal hin. Zum Tragen kommen wird dieses Gebot wohl vor allem an den Feiertagen und am Wochenende, wenn Volkach verstärkt das Ziel der Touristen ist. Damit hofft die Stadt, die Hygieneforderungen umzusetzen zu können.

Verlängertes Wochenende naht

Vor dem verlängerten Wochenende hat die Stadt zudem noch einmal in einem Brief die Gastronomen geschrieben und darum gebeten, unbedingt dafür zu sorgen, dass die Hygiene-Vorgaben und Abstandregeln auf den Freischankflächen eingehalten werden. Bei Verstößen werde es Konsequenzen geben, so die klare Botschaft.

Auf Zustimmung des Landratsamtes Kitzingen stieß Volkachs neues Konzept zu den Stellflächen von Wohnmobilen am Volkacher Mainufer. Es wird es neue Markierungen geben, um die Abstände zu wahren. Der hintere Teil der Mainlände ab dem Kanuverleih Waterwalker bis zum Beginn des Mainkanals ist nunmehr für Wohnmobile gesperrt. Ausweichplätze gibt es an der Mainschleifenhalle sowie in der Fahrer Straße.

"Mit Abstand am Schönsten"

Und noch etwas hat sich die Stadt ausgedacht: In den sozialen Medien wird mit einem eigenen Videoclip unter dem Motto „Volkach ist mit Abstand am Schönsten“ an Gäste und Einheimische appellieren, trotz aller Lockerungen den Gedanken an die Corona-bedingten Hygiene- und Abstandsregeln bei einem Altstadtbummel nicht zu vergessen.