Laden...
Mainbernheim

Bald wieder eine Post in Mainbernheim

Der Kindergarten in Mainbernheim steht vor seiner dritten Erweiterung.Und es gibt weitere gute Nachrichten.
Artikel drucken Artikel einbetten
In der Herrnstraße 31 in Mainbernheim gibt es ab 2. Juni wieder eine Postfiliale. Zwei Stunden an Werktagen hat sie offen. Foto: Gerhard Krämer

Der Kindergarten in Mainbernheim steht vor seiner dritten Erweiterung. Die Auslagerung von 21 Kindergartenplätzen in den Mehrzweckraum der Grundschule ist nur bis 31. August 2021 möglich. Auch längerfristig ist es aufgrund der Geburtenzahlen und wegen des Bedarfs an Betreuungsplätzen für Krippen- und Kindergartenkindern nach den Worten von Bürgermeister Peter Kraus notwendig, den Kindergarten, der von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde betrieben wird, nochmals zu erweitern.

Deswegen erkannte der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung den Bedarf im "Haus für Kinder" mit insgesamt 100 Plätzen an. Darunter sind 32 Krippenplätze für Kinder unter drei Jahren und 68 Kindergartenplätze.

Albergo diffuso: Auch Bürger wollen Ferienzimmer anbieten

Seit 2015 verfolgt die Stadt Mainbernheim das Tourismuskonzept "Albergo diffuso Mainbernheim". Bei diesem geht es darum, historische Bausubstanz in der Altstadt für touristische Zwecke zu nutzen. Auch Bürger haben sich zwischenzeitlich bereiterklärt, ihre Ferienzimmer oder Ferienwohnungen in diesem Konzept anzubieten.

Seit April vergangenen Jahres gibt es einen Verein. Dieser will eine Website gestalten und hat sich mit Erfolg für eine Förderung aus dem Regionalbudget der Interkommunalen Allianz Südost 7/22 beworben. Die Gestaltung der Website wird 10 500 Euro kosten. Die Fördersumme beträgt 7032 Euro. Die Stadt Mainbernheim trägt zehn Prozent der Fördersumme, die nicht gedeckten Kosten in Höhe von 3468 Euro der Verein. Nachdem der Verein die Fördersumme aus dem Regionalbudget erst zum Jahresende erhalten wird, die Rechnung aber früher kommt, legt die Stadt das Geld erst einmal aus.

Nach der Schließung der Postfiliale bei der Firma Angler eröffnet die Post am 2. Juni in der Herrnstraße 31 (VR-Bank) eine neue Filiale. Die Öffnungszeiten sind laut Aushang am Gebäude montags bis freitags von 15 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr.

Im Goldgrubenweg ragt zu viel Grün auf die Straße 

Mit nicht zurückgeschnittenem Grün, das in den Verkehrsraum hineinragt, zum Beispiel im Goldgrubenweg, beschäftigte sich der Stadtrat ebenso. Angesprochen wurde auch das Parkverhalten. In allen Fällen soll die Verwaltung auf die Verursacher zugehen.

Stadtrat Herbert Friederich erinnerte an die Skelettfunde vor zehn Jahren beim Kirchplatz. Die seien damals nach München gebracht worden. Ihn würde nun interessieren, was aus ihnen geworden ist, sprich, ob es Ergebnisse der Untersuchungen gibt. Er bat, in München bei den Archäologen nachzufragen.