Wie die Polizei nach ersten Erkenntnissen mitteilt, wollte die Würzburgerin gegen 18.15 Uhr die Josef-Schneider-Straße auf Höhe der Grombühler Straße überqueren. Als die dunkel gekleidete Frau die Fahrbahn etwa zur Hälfte überquert hatte, übersah sie offenbar ein 25-Jähriger am Steuer eines Ford, der in Richtung Uniklinik unterwegs war. Er konnte eine Kollision mit der Fußgängerin nicht mehr verhindern und erfasste die 86-Jährige mit der linken Front des Auto. Die Frau prallte in der Folge gegen die Windschutzscheibe des Wagens und kam auf der Gegenfahrbahn zum Liegen. Der Rettungsdienst war kurz darauf am Unglücksort und versorgte die Schwerverletzte, die jedoch einige Zeit später im Krankenhaus starb.

Auf Anordnung der Würzburger Staatsanwaltschaft kam zur Klärung des exakten Unfallhergangs und der Unfallursache eine Sachverständige an den Unglücksort. Von ihren Begutachtungen erhoffen sich die Beamten weitere Aufschlüsse. Die Josef-Schneider-Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt.