Kurz vor dem Abpfiff eines Fußballspieles der U17 Junioren, das am Sonntagvormittag auf dem Sportgelände des SSV Kitzingen stattgefunden hatte, gerieten aufgrund einer Auswechslung, die nach Auffassung der Gästemannschaft aus Erlenbach nicht zügig genug vorgenommen wurde, zunächst zwei Spieler auf dem Fußballplatz aneinander. Das berichtet die Polizei.

Als anschließend Betreuer und Elternteile auf den Platz stürmten und die Spieler bedrängten, kam es, dann außerhalb des Geländes, zu Handgreiflichkeiten in deren Verlauf ein Betreuer der Heimmannschaft und ein Betreuer der Gäste leicht verletzt wurden.

Das Spiel konnte laut Polizeiangaben trotz der Ausschreitung regulär beendet werden.

Gegen die Beteiligten aus beiden Lagern werden von der Polizeiinspektion Kitzingen Ermittlungen wegen gegenseitiger Körperverletzung eingeleitet.