Große symphonische Blasmusik erwartet die Besucher des Jahreskonzerts am Samstag und Sonntag, 10. und 11. Dezember, in der Volkacher Mainschleifenhalle, wenn das Jugendblasorchester und das Symphonische Blasorchester der Musikschule der Stadt Volkach zum gemeinsamen Finale aufspielen.

Mit der „Musica Gloriosa“ von Alfred Bösendorfer wird das Jugendblasorchester unter der Leitung von Armin Stawitzki den Konzertabend eröffnen, wie es in der Presseankündigung heißt. Und auch danach ist einiges geboten: Eine Flugreise über Japan mit „Homeward Voyage“, die Suche nach dem verschollenen Bernsteinzimmer und weihnachtliche Weisen.

Das Symphonische Blasorchester eröffnet den zweiten Teil des Konzerts mit den „Armenischen Tänzen“ von Alfred Reed. Mit diesem Klassiker der Blasorchesterliteratur holte sich das Orchester laut Pressemeldung beim Wertungsspiel das Prädikat „ausgezeichnet“ in der Höchststufe. Weiter geht es international: mit „A sei corde“ des italienischen Komponisten Silvano Scaltritti, mit lateinamerikanischen Tänzen und amerikanischer Filmmusik aus „Gladiator“.

Verena Haberkorn dirigiert die Programmdichtung „Bonaparte“ des österreichischen Komponisten Otto M. Schwarz. Die junge Dirigentin hat mit diesem Werk im Frühjahr die Prüfung erfolgreich bestanden und darf sich nun „Staatlich anerkannte Dirigentin von Blasorchestern im Laienmusizieren“ nennen. Zum Finale präsentieren die Orchester ein Weihnachtsmedley.

Das Konzert am Sonntag, 11. Dezember, wird um 16 Uhr mit einem festlichen Marsch für großes Blechbläserensemble eröffnet. Anschließend präsentiert sich die Bläserklasse. Auch das Gitarrenensemble wird in diesem Jahr mit internationaler Musik zu hören sein. Zunächst erklingt traditionelle irische Musik, bevor die Reise nach Amerika geht zu „Rudolph the rednosed reindeer“.

Ein besonderer Höhepunkt soll der Auftritt der WIM-Klassen zusammen mit dem Kinderchor der Musikschule werden. Begleitet werden sie von Jugendblasorchester und Blockflötenensemble. Zur Aufführung kommt das weihnachtliche Musikstück „Kinderaugen“ von Kurt Gäble, eine Weihnachtsgeschichte für Kinder und Erwachsene.

Den Abschluss der Volkacher Jahreskonzerte gestaltet das Nachwuchsorchester unter der Leitung von Armin Stawitzki.

Die Volkacher Jahreskonzerte in der Mainschleifenhalle beginnen am Samstag, 10. Dezember, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 11. Dezember, 16 Uhr. Der Saal wird jeweils eine Stunde vorher geöffnet. Eintritt frei. Spenden nimmt der Förderverein Jugendblasorchester Volkach entgegen, der am Sonntag Kaffee und Kuchen anbietet.