Mit einer Spendenaktion der Senatoren startete die Dettelbacher Karnevalsgesellschaft (DeKaGe) in die fünfte Jahreszeit.

In den Räumen der Sparkasse trafen sich die Senatoren am 11.11. mit der Vereinsspitze der DeKaGe, um den Starschuss für die närrische Saison zu geben. Das ist nicht nur ein äußeres Signal, sondern zugleich eine Frischzellenkur für die Vereinskasse. Jeder Senator spendet 55,55 Euro, damit die Narren vor der Ziellinie keinen finanziellen Kollaps erleiden. Mit einem Glas Sekt und Gebäck machten es die Vereinsbosse um Sitzungspräsident Steffen Drescher den Senatoren und Senatorinnen etwas leichter, sich von ihrem Geld zu trennen.

Anschließend traf man sich in der Galerie über dem Eiscafé, in der demnächst das Vereinsheim der DeKaGe eröffnet. Zugleich wird dort in einer kleinen Ausstellung die Geschichte des Vereins präsentiert. Diese Maßnahmen sind Teil einer Strategie, mit der man aus der Talsohle des Vereinslebens heraus kommen will. Insbesondere die jüngere Bevölkerung soll zurückgeholt werden. Derzeit sei man, so Vereinschef Lothar Apfelbacher, personell zu schwach besetzt, um alle gewohnten Veranstaltungen anbieten zu können. So wird es diesmal noch keine Prunksitzung geben. Den eigentlichen Auftakt bildet der Ordenskommers am kommenden Freitag im Franziskaner. Außerdem ist für den 23. Januar ein Bunter Abend im Bistro Peanuts geplant. Zudem gibt es am 15. Februar den Kinderfasching in der Maintalhalle und den Landkreisfaschingszug am 17. Februar.