Bekannte Kompositionen und stimmungsvolle Musik um das Fest der Geburt Jesu trug der Astheimer Projektchor bei seinem ersten Auftritt vor.

Anspruchsvolles Liedgut hatte die Gruppe unter Regie von Harald Straßburger im Gottesdienst auf dem Programm. Mit den Songs „Du schenkst mir Herr neue Lieder“ und „Ein Warten geht durch die Zeit“ gelang dem Chor ein perfekter Einstieg. „Du führst uns zusammen“ und „Schenk mir Deine Stille“ waren weitere Arrangements, die die Jahreszeit beschrieben und die Zuhörer innehalten ließen.

Akzente setzten die Sänger mit dem musikalischen Friedensgruß, der den Melodienreigen abrundete. Zum Gesang gab es Keyboard-, Gitarren- und Querflötenklänge. So ernteten die neue Chorgemeinschaft und ihr Dirigenten viel lob. Harald Straßburger wiederum warb für den Singkreis und hofft auf regen Zuspruch bei der nächsten Zusammenkunft im Januar.

Der Hintergrund: Der Männergesangverein Astheim kann keinen Chor mehr stellen. Der Verein besteht weiter; Sänger aus dem Chor singen jetzt in anderen Chören.