Seit 40 Jahren leitet die Erzieherin Karin Mainberger den Kindergarten in Buchbrunn. Als Karin Mainberger im September 1980 begann, bestand der Kindergarten aus einer Gruppe von Drei- bis Sechsjährigen, die in einem Raum im Haus hinter dem Rathaus betreut wurden. Das geht aus einer Pressemitteilung des Kindergartens hervor. 1995 wurde der neue zweigruppige Kindergarten am Gänsewasen eingeweiht, der im vergangenen Jahr bereits zum zweiten mal erweitert wurde. So besteht das "Haus für Kinder", wie die Einrichtung nun offiziell heißt, inzwischen aus zwei Kindergarten- und eineinhalb Krippengruppen. Die Zahl der Mitarbeiterinnen hat sich auf inzwischen sieben erweitert.

Karin Mainberger geht ihrem Beruf auch im 41. Jahr immer noch mit großem Engagement und Freude nach, hat das Wohl jedes einzelnen Kindes im Auge und ist im Gespräch mit den Eltern, damit die Erziehungspartnerschaft zwischen Eltern und Kindergarten gelingt, so heißt es in der Mitteilung.

Das Jubiläum konnte coronabedingt nicht wie geplant im großen Kreis mit Kindern und Eltern gefeiert werden. Das Team jedoch hat seine Leitung Anfang September gefeiert und die Kirchengemeinde bedankte sich – wie auch der Elternbeirat - im Erntedankgottesdienst für die erfolgreiche Arbeit und wünschte weiterhin Gesundheit, viel Freude und gute Nerven.