Das Volkacher Weinfest war am Freitag und Samstag sehr gut besucht. Nach Angaben des Veranstalters befanden sich am Samstag rund 16 000 Besucher auf dem Weinfestgelände und in dem Vergnügungspark, teilt die Polizei in ihrem Pressebericht mit.

Gegen 23.30 Uhr wurden die Eingänge zum Festgelände vorübergehend gesperrt. Die Polizei verzeichnete eine Körperverletzung und sprach viermal Platzverweise aus.

Zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen Weinfestbesuchern und dem Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma kam es am Freitag auf dem Volkacher Weinfest. Ein 34-jährige Security-Mitarbeiter soll gegen 21.30 Uhr einen 66-jährigen Festbesucher beim Vorbeigehen angerempelt haben, so dass dieser Wein aus seinem Glas verschüttete. Der Mann beschwerte sich bei der Sicherheitsfirma weil deren Mitarbeiter ihn in den „Schwitzkasten“ genommen und umgeworfen haben soll.

Als nun die 59-jährige Ehefrau des Festbesuchers schlichtend eingreifen wollte, sei sie auch von dem Security-Mann umgestoßen worden. Außerdem hab man nach ihr getreten. Bei der Rangelei erlitt der Mann vom Sicherheitsdienst Schnittverletzungen im Gesicht durch das Weinglas, das der 66-jährige in der Hand gehalten hatte.