Laufend Gutes tun – darum ging es für die Jungen und Mädchen der Albert-Schweitzer-Grundschule in Albertshofen bei ihrem Sportfest. Für jede 350 Meter lange Runde um den Fußballplatz kam Geld für den gemeinnützigen Verein Mix for Kids zusammen.

Zwei Stunden hatten die 95 Schülerinnen und Schüler Zeit, um ihren Lauf zu absolvieren. Rennen, joggen oder gehen – der Laufstil spielte keine Rolle. Gerade in der Hitze bei prallem Sonnenschein war es für die Erst- bis Viertklässler sinnvoll, sich auch einmal eine kurze Pause zu gönnen, genügend zu trinken und sich an den Wassereimern rund um den Sportplatz abzukühlen. Angefeuert wurden sie von zahlreichen Eltern, Geschwistern, Großeltern, Lehrerinnen und Lehrern sowie seitens Mix for Kids von Michael Kämmerer und Dr. Paula Torres Londoño, die das Startsignal für die Läufer gab. Das Kollegium um Schulleiter Harald Schafferhans organisierte die Veranstaltung, während der Elternbeirat sich um den Verkauf von Essen und Getränken kümmerte.

Jedes Kind hatte sich im Vorfeld eigene Sponsoren gesucht, etwa Familie, Freunde oder Firmen, die für jede Umrundung des Sportplatzes einen festgelegten Betrag zur Verfügung stellten. Der sportliche Ehrgeiz der Kinder und einiger Gastläufer sorgte für eine Spendensumme von insgesamt 5650 Euro – ein neuer Rekord für die Laufveranstaltung, die alle zwei Jahre an der Grundschule Albertshofen stattfindet.

Über das Geld freute sich Mix for Kids aus Abtswind. Der Verein, den die Firma Kräuter Mix 2018 ins Leben gerufen hat, unterstützt durch Spenden und Mitgliedsbeiträge verschiedene soziale Projekte zugunsten von benachteiligten Kindern und Jugendlichen. Der Schülerrat der Grundschule hatte im Vorfeld entschieden, dass der Erlös aus dem Sportfest jeweils zur Hälfte an ein indisches Waisenhaus und eine Schule in Albanien gehen soll.

Als Anerkennung für ihren Einsatz beim Lauffest erhielten alle Kinder Medaillen. Urkunden gab es außerdem für die Teilnehmer mit den meisten Runden. Kräuter Mix spendierte als Zugabe für jeden eine Packung Kräutertee.

Von: Michael Kämmerer (Pressesprecher, Mix for Kids)