Der Förderverein Dettelbach mit Ortsteilen und die Hornsche Spitalstiftung wollen mit der "Aktion Herzenswunsch" den Bewohnern des Hornschen Spitals in Dettelbach zum einen eine Freude machen, viel wichtiger sei aber, die sozialen Kontakte zu steigern, heißt es in einer Mitteilung an die Presse. Nach dem Erfolg der Weihnachtsaktion "Weihnachtsfreude für unsere Senioren" soll dieses Konzept nun ausgeweitet und noch intensiver auch unter dem Jahr genutzt werden. "Der Leiter des Hornschen Spitals, Dominik Graber, kam Anfang des Jahres auf mich zu und hat gefragt, ob wir bereit wären, auch eine Aktion, die dauerhaft läuft, zu unterstützen", so Fördervereinvorstand Matthias Bielek, der auch Bürgermeisterkandidat in Dettelbach ist. Bei der Aktion im Advent seien allen Bewohnern die Wünsche erfüllt worden, teils auch von bis dahin unbekannten Menschen. "Diese Aktion verbindet und zaubert den Senioren ein Lachen ins Gesicht. Und jeder kann seine Geschichte erzählen", freut sich Heimleiter Dominik Graber. Nun werden regelmäßig Steckbriefe der Bewohner im Dettelbacher Amtsblatt veröffentlicht, in dem sie unter anderem ihre liebsten Besuchszeiten verraten und einen Herzenswunsch äußern. Alle Einwohner sind dann eingeladen, die Senioren zu besuchen und ihnen einen Wunsch zu erfüllen.