Ab Ostern gibt es Theater in Abtswind. Die Theatergruppe der Freiwilligen Feuerwehr startet die erste von drei Vorstellungen am Ostermontag um 18 Uhr. Im Haus des Gastes wird mit dem Dreiakter „Be(t)reutes Wohnen“ eine Verwechslungskomödie aufgeführt, die sicher wieder für viel Spaß beim Publikum sorgen wird.

Dafür sprechen allein schon die Darsteller, unter denen einige Abtswinder Theatergrößen sind, die bereits seit vielen Jahren auf der Bühne stehen. Bunt gemischt ist die Truppe, denn Regisseurin Doris Senft-Balogh hat zudem einige Nachwuchstalente mit dabei, die bereits in den letzten Jahren ihr Debüt gaben.

Das Stück dreht sich um zwei rüstige Rentner, die ein großes Haus als Alterssitz mieten und sich Mitbewohner, am liebsten weibliche, suchen, suchen, um das Ganze zu finanzieren. Dazu sollen diese möglichst die lästige Hausarbeit erledigen und dafür sorgen, dass es den Herren an nichts fehlt. Sie gewinnen drei Damen, doch bei einer ist deren Ehegatte im Gepäck

Eine Zugehfrau wird im Haushalt engagiert, eine Kontrolleurin der Pflegekasse taucht auf einmal ebenso unerwarten wie ein Neffe eines Bewohners auf. Eine attraktive Dame vom Begleitservice mischt zudem das Ganze auf, bis sich am Ende des Stücks alles wieder auflöst.

Auf der Bühne sind: Klaus Scheerer, Rudi Weikert, Sibylle Gegner, Paul Hedges, Traudi Krauß, Holger Lenz, Katharina Baumann, Uschi Dallner, Robin Meyer, Lena Grugel, Kristin Gegner und Brigitte Senft-Raab. Als Souffleure unterstützen Astrid Meyer und Friedrich Herrmann, um die Maske kümmert sich Ulrike Schwanfelder. Das Bühnenbild gestalteten Astrid Meyer und Paul Hedges.

Die Vorstellungen sind am Ostermontag, 6. April (18 Uhr), am Samstag, 11. April (19 Uhr), und am Sonntag, 12. April (19 Uhr), jeweils im Haus des Gastes. Der Eintritt beträgt sechs Euro, Karten sind im Vorverkauf beim Kräuter- und Teeladen Kaulfuss erhältlich. Besonders wird auf die Generalprobe hingewiesen, die am Ostermontag bereits um 13.30 Uhr stattfindet. Mit diesem Termin wollen die Theaterer gerade Kinder und Senioren ansprechen, die zum früheren Zeitpunkt in die Vorstellung gehen wollen.