Das Technische Hilfswerk in Kitzingen war am Samstag Ziel für rund 20 Ferienpasskinder. Dort verbrachten sie einen erlebnisreichen Tag. Sie lernten, wie man einen Verletzten auf eine Trage legt und ihn sichert. Sie durften mithilfe eines Dreibocks einen Verletzten aus einer Grube heben und von einem Übungsturm abseilen. Wer sich traute, konnte sich selbst von einem Gerüstturm abseilen, freilich gut gesichert durch die Jugendbetreuer Jochen Tür und Thomas Schönwald. Am meisten Spaß hatten die Mädchen und Buben bei einer Fahrt mit dem Mehrzweckboot auf dem Main. Zur Mittagszeit wurde gegrillt.