Der Termin zum Abriss der Brücke über die Autobahn bei Abtswind wurde nun bestätigt. Wie Bürgermeister Jürgen Schulz in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates mitteilte, soll das Bauwerk ab dem 10. September abgerissen werden.

Von da an müssen Autofahrer und Verkehrsteilnehmer für voraussichtlich zwei Jahre über Wiesentheid fahren, wenn sie nach Untersambach wollen. Der Abriss war bereits für 2019 geplant gewesen, er hatte sich jedoch, wie der gesamte Ausbau der Fernstraße, verzögert.

In der Sitzung genehmigte das Gremium die Erneuerung eines Hoftores in der Hauptstraße. Das betreffende Portal gegenüber dem Rathaus ist in der Liste des Denkmalschutzes auf das Jahr 1780 datiert, wie auch das dortige Wohnhaus. Laut Antragsteller wird das Tor komplett erneuert, so viel als möglich soll vom bisherigen Bestand erhalten werden. Der Gemeinderat stimmte dem Vorhaben zu.

Erneut moniert wurde die Situation mit den parkenden Fahrzeugen im Ortskern. Vor allem im Bereich der Greuther Straße und in der Hauptstraße gebe es immer wieder Probleme, hieß es. Bürgermeister Schulz verwies auf das bereits erstellte Parkraum-Konzept für den Ort. Im September soll und muss die Vorlage bei einem Ortstermin mit dem Landkreis besprochen werden, weil die Greuther Straße als Kreisstraße geführt wird.

Dazu wurde bekannt gegeben, dass der Fremdenverkehrsverein am Wochenende weitere 20 Weinfässer mit Blumen bepflanzt und vergibt. Interessierte Abtswinder Bürger können sich melden, um eines zu erhalten. Die Fässer sollen zur Verschönerung vor Häusern im Ort stehen. Zehn Fässer wurden bereits aufgestellt, die Aktion kam sehr gut an. Die Anwohner sind angehalten, künftig dann die Pflege der Blumen zu übernehmen.