zwar ist die Stadtbibliothek Volkach aufgrund der Corona-Verordnungen noch bis mindestens 14. Februar geschlossen, aber ab sofort ist die „Bibliothek to go“ wieder möglich. Das Team um Leiterin Claudia Binzenhöfer bietet wieder den kontaktlosen Abgabe- und Abholservice an, heißt es in einer Pressemitteilung der Stadt. Unter https://webopac.winbiap.de/volkach/index.aspxkann man die Bücher und Medien aus dem Katalog auswählen. Seinen Bücherwunsch kann man auch telefonisch mitteilen.

Die Wunsch-Medien kann man unter unter Tel.: (09381) 809512 (nur dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr), per E-Mail an: stadt-bibliothek@volkach.de oder über das Bibliothekssystem WebOPAC Startseite - Stadtbibliothek Volkach (winbiap.de) bestellen. Den Abholtermin gibt es gleich am Telefon oder per E-Mail.

Das Bibliotheksteam bittet darum, dass die Leser möglichst alleine und pünktlich kommen, um so vielen Bürgern die Möglichkeit geben, ebenfalls Medien zu entleihen. Die kontaktlose Übergabe der zurückgegebenen Medien und Tausch in die bestellten erfolgt über die bereitstehenden Körbchen im Vorraum der Bibliothek.

Während der Schließzeit der Bibliothek werden wiederum alle Medien großzügig verlängert. Bereits entliehene Medien können noch behalten werden, es entstehen in dieser Zeit keine Säumnisgebühren. Der Bibliotheks-Rückgabekasten im Eingangstor des Schelfenhauses ist geöffnet.  

Claudia Binzenhöfer erinnert auch die Möglichkeit zur Nutzung der Onleihe: Unter OnleiheeMedienBayern. Startseite gibt es eBooks, eAudios und elektronische Zeitschriften und Zeitungen. Für Büchereiausweis-Inhaber entstehen hier keine Extrakosten.

Fragen und Anregungen per E-Mail an: stadt-bibliothek@volkach.de