Am Donnerstagnachmittag, 30. Dezember 2021 fiel ein Bürger im Bereich der Rastanlage Geiselwind gleich mehrfach in negativer Weise auf, wie die Polizeinspektion Kitzingen berichtet. 

Nachdem der 36-Jährige wiederholt Geschäfte in dortigem Bereich ohne erforderliche Mund-Nasen-Bedeckung betreten hatte und diese teils trotz Aufforderung nicht verlassen wollte, verständigten Mitarbeiter der betreffenden Filialen die Polizei. Als die Beamten den Mann kurze Zeit später in seinem Fahrzeug antreffen konnten, stellte sich laut Polizei heraus, dass dieser durch die Einnahme berauschender Mittel nicht mehr in der Lage gewesen sei, sicher am Straßenverkehr teilzunehmen.

Aufgrund seines körperlichen Zustands beim Führen seines Fahrzeugs durch den Einfluss von Kokain und Cannabis erwarte ihn neben Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz zudem eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. Der Mann musste bis zum Folgetag in den „Beherbergungsräumen“ der Polizeiinspektion Kitzingen verbleiben.

Vorschaubild: © Colin Davis/Unsplash