Auch die Faschingsabteilung des SV-DJK Schwarzenau musste dieses Jahr die Rosenmontagssitzung ausfallen lassen. Deshalb startete man die 1. Schwarzenauer Onlinesitzung, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins. Viele Beiträge in Form von Bütten oder Sketchen wurden gesammelt und in einer WhatsApp-Sitzung geteilt, die mit rund 50 Beiträgen ein voller Erfolg geworden sei. Das Ganze lief unter der Regie von Conny Ludwig und Charlotte Barth, moderiert wurde der Abend von Faschingsprinz Flo I. und Abteilungsleiter Christian Pfannes. Nachdem die Faschingsabteilung des SV-DJK Schwarzenau an der Aktion "A bissle was geht immer" der Fränkischen Faschingsvereine teilgenommen hatte, wurde zu Spenden aufgerufen. Insgesamt 780 Euro kamen so für den Malteser-Herzenswunschwagen in Würzburg zusammen und wurden nun übergeben.