Am vergangenen Samstag fand der siebte Kinderlehrgang im traditionellen Taekwon-Do in Wiesentheid statt.

Teilgenommen haben 45 Kinder zwischen sieben und 14 Jahren aus Vereinen des Taekwon-Do-Verbandes Franken unter anderem aus Höchberg, Retzbach, Zeilitzheim, Drosendorf und vom ausrichtenden Verein TSV/DJK Wiesentheid, wie es in einer Pressemeldung heißt.

Bei dem Lehrgang sei es darum gegangen, den Kindern die Einzeldisziplinen des traditionellen Taekwon-Do wie Grundschule, Formenlauf und Einschrittkampf spielerisch und mit Spaß näher zu bringen und unter fachlicher Anleitung neue Techniken wie Sprungkicks zu erlernen.

Um allen Teilnehmern gerecht zu werden, wurden sie in vier Gruppen aufgeteilt, die jeweils von zwei ausgebildeten Übungsleitern unterrichtet wurden. Höhepunkt der Veranstaltung war ein Turnier, das nach den Übungen stattfand. Dabei traten die teilnehmenden Vereine mit je vier Kindern in den Einzeldisziplinen sowie im so genannten Bruchtest gegeneinander an.

Die Taekwon-Do Abteilung des Wiesentheider TSV/DJK holte in einem Stechen mit dem SC Zeilitzheim den 2. Platz im Turnier. Der 1. Platz ging an Zeilitzheim, Dritter wurde der SC Retzbach. Am Ende bekamen alle Mannschaften Teilnehmermedaillen, die ersten drei Mannschaften erhielten für ihre Leistungen je einen Mannschaftspokal. Organisiert hatte den Lehrgang Martin Skorepa aus Wiesentheid (im Bild rechts). Foto: Skorepa