Auf der Strecke zwischen Großlangheim und Hörblach verlor am frühen Sonntagmorgen ein 29-jähriger Autofahrer in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Auto. Die Polizei vermutet als Ursache zu hohe Geschwindigkeit in Verbindung mit erheblicher Alkoholisierung.

Zunächst geriet er nach links auf das Bankett und anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Dort prallte er gegen zwei Bäume und erlitt leichte Verletzungen.

Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten starken Alkoholgeruch fest. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,58 Promille. Der Führerschein wurde sichergestellt, der Schaden beläuft sich auf rund 30 000 Euro, teilt die Polizei mit.