Das nachgeholte Jubiläum des Jubel-Konfirmandenjahrgangs 2020, coronabedingt in der Gartenlandhalle, stand unter dem Motto: "Halt finden im Glauben an Jesus Christus". Pfarrer Gölkel ermutigte dazu, sich gerade in Lebenskrisen an Jesus Christus zu wenden, dessen Möglichkeiten zu helfen unbegrenzt sind. Der Festgottesdienst wurde mitgestaltet durch den Posaunenchor und Kirchenchor unter der Leitung von Hanna-Maria Cunradi, die auch ein Lied-Solo beitrug. Insgesamt 28 Jubilare nahmen teil. Dem Gottesdienst folgte ein gemeinsames Gedenken an die bereits verstorbenen Jubilare auf dem Friedhof. Anschließend trafen sich die einzelnen Jahrgänge der Jubilare privat zum Mittagessen und gemütlichen Beisammensein, bei dem man sich viel zu erzählen hatte. Mit dabei waren vier Silberne Konfirmanden (1995), sieben Konfirmanden aus dem Konfirmations-Jahrgang 1970 begingen ihre Goldene Konfirmation, fünf Jubilare vom Konfirmations-Jahrgang 1960 feierten ihr 60-jähriges Jubiläum, die Diamantene Konfirmation. Das Eiserne Konfirmationsjubiläum aus dem Konfirmations-Jahrgang 1955 feierten nach 65 Jahren drei Personen. Acht Jubilare feierten Gnaden-Konfirmation, das 70-jährige Konfirmationsjubiläum. Das seltene Fest der "Kronjuwelen"-Konfirmation (75 Jahre) feierte Wilhelm Hartmann.

Von: Otto Gölkel (Pfarrer, Evang.-Luth. Kirchengemeinde Albertshofen)