Bei einer Verkehrskontrolle am Mittwochabend in der Lindenstraße in Kitzingen kam ans Licht, dass ein 24-Jähriger mit dem Auto unterwegs war obwohl er sich nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis befand. Diese wurde ihm bereits vor einigen Wochen gerichtlich entzogen, meldet die Polizei. Außerdem fanden die Beamten im Fahrzeug des Mannes ein sogenanntes „Faustmesser“. Dieses stellt laut Waffengesetz einen verbotenen Gegenstand dar.

Die Weiterfahrt des Mannes mit seinem Wagen wurde unterbunden und das Messer sichergestellt, heißt es im Polizeibericht. Den Mann erwartet nun eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes nach dem Waffengesetz.