Klein, aber fein! Unter diesem Motto plant das Kirchenburgmuseum Mönchsondheim den 18. Unterfränkischen Volksmusiktag in diesem Jahr. Sollten die Inzidenzzahlen im Landkreis Kitzingen weiterhin eine stabile Tendenz zeigen, bietet das Museum laut seiner Pressemitteilung am 13. Juni zwei besondere musikalisch-kulturelle Schmankerl unter freiem Himmel an.

Der Museumsleiter wandert mit allen, die Lust haben, singend durch Wald und Flur zu ziehen, auf dem Museumsweg von Iphofen nach Mönchsondheim. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr am Parkplatz des Bahnhofs Iphofen. Das Eintreffen im Freilandmuseum wird gegen 15.30 Uhr sein. Eine Rückfahrt nach Iphofen ist mit dem Bocksbeutel-Express um 16.45 Uhr möglich.

Unter den alten Linden inmitten des Freilandmuseums laden regionale Musikkapellen Freunde traditioneller Volksmusik zum fränkischem Sonntagskonzert. Die Besucher erwartet mit den Gruppen „Sameds“, „Altfränkische Musikanten Billingshausen“ und „Querbeet“ fränkische Unterhaltungskultur mit Musik und Gesang. Das moderierte Konzert beginnt um 14 Uhr und endet gegen 17 Uhr.

Die Teilnehmerzahl für beide Veranstaltungen ist begrenzt. Eine Anmeldung ist unter Angabe der Kontaktdaten bis spätestens 9. Juni per E-Mail an: info@kirchenburgmuseum.de erforderlich.

Aktuelle Informationen zur Veranstaltung und den Einlassvoraussetzungen erhält man auf https://kirchenburgmuseum.de oder unter Tel.: (09326) 1224.