Eine nicht ganz ungefährliche Verfolgungsjagd lieferte sich bereits am Freitag, 18. März, ein 15-jähriger Motorrollerfahrer in Kitzingen mit der Polizei. Die sucht jetzt Zeugen des Vorfalls.

Eine Zivilstreife war an diesem Freitag gegen 13.30 Uhr im Bereich Hindenburgring Nord auf den Fahrer eines grünen Motorrollers aufmerksam geworden. Dessen Gefährt war ohne Kennzeichen.

Als die Beamten versuchten, den Rollerfahrer anzuhalten, flüchtete der. Jegliche Anhaltesignale des Streifenwagens missachtete der Lenker des Rollers, wie es im Polizeibericht heißt.

Bei einer Verfolgung „unter Inanspruchnahme von Sonder- und Wegerechten“ fuhren die Beamten dem flüchtenden Rollerfahrer hinterher – nun unter anderem über den Radweg im Bereich Würzburger Straße, ehe der Fahrer trotz ihm entgegenkommender Fahrzeuge die Obere Bachgasse entgegen der Einbahnstraße befuhr.

Dort verloren die Beamten nun den Sichtkontakt mit dem Flüchtenden. Die konnten dessen Person jedoch im Nachhinein ermitteln. Es handelte sich dem Polizeibericht zufolge um einen 15-jährigen Jugendlichen, der zudem nicht im Besitz der notwendigen Fahrerlaubnis für den Motorroller war.

Zur Tatzeit waren die Rad- und Gehwege stark durch Fußgänger frequentiert. Der Sachbearbeiter der Polizei bittet nun daher Zeugen des Vorfalls, sich bei der Polizeiinspektion Kitzingen zu melden.

Hinweise zu dem Vorfall an die Polizei unter Tel. (0 93 21) 14 10.