Durch ein lautes Geräusch aufgewacht, sah die Mutter, wie der Familien-Van gerade vor ihrem Haus eingeparkt wurde. Fahrer war der Sohn. Bei einer Nachschau durch den Vater, bemerkte dieser einen frischen Unfallschaden, was ihn dazu veranlasste, die nähere Umgebung nach beschädigten Fahrzeugen abzusuchen.

Leider wurde er fündig. Neben einem Geländewagen ist auch eine Gartenmauer durch die "Fahrkünste" des Jungen in Mitleidenschaft gezogen worden. Es entstand sowohl am Van, als auch am anderen Pkw und der Gartenmauer nicht unerheblicher Sachschaden in noch unbekannter Höhe. red