Groß war die Freude bei den Verantwortlichen des Horts Volkach im Kloster St. Maria, denn die Schulkindbetreuung der Dillinger Franziskanerinnen erhielt die stolze Summe von 10 000 Euro von der Richard-Haupt-Stiftung Volkach. "Ein wunderbares Vorweihnachtsgeschenk", darin waren sich die Empfänger des Spendenschecks einig, heißt es in einer Pressemitteilung. Im März 2020 beschloss das Stiftungsgremium, heuer an den Volkacher Hort zu spenden. Überreicht wurde der symbolische Scheck vom Stiftungsvorstand Pfarrer Johannes Hofmann, Herber Meyer und Bürgermeister Heiko Bäuerlein an Schwester Kunigild Steer vom Kloster St. Maria in Volkach sowie an Sonja Eschenbacher, Geschäftsführerin des Trägers ("Stiftung der Dillinger Franziskanerinnen St. Maria Volkach") und der stellvertretenden Hortleitung Karin Zängler.

Das Geld wird laut Pressemitteilung für Spielgeräte und kindgerechte Einrichtungsgegenstände verwendet. In Hort gehen mittlerweile fast 150 Schulkinder, die dort nach der Schule bei den Hausaufgaben und auch in den Ferien betreut werden.