Gegen 11.30 Uhr hatten Brandmelder in dem in der Sankt-Martinus-Straße gelegenen Hotel angeschlagen. In der Folge rückten die Feuerwehren aus Heimbuchenthal und mehreren Nachbarortschaften mit einem Großaufgebot an. Die Löschmannschaften hatten die Flammen dann relativ schnell unter Kontrolle. Trotzdem war bereits hoher Sachschaden entstanden. Hotelgäste hatten sich alle rechtzeitig in Sicherheit gebracht.

Nach den jetzt vorliegenden Erkenntnissen dürfte das Feuer in einem Zimmer im zweiten Obergeschoss ausgebrochen sein. Dieser Raum ist komplett ausgebrannt. Aber auch darüber und darunter liegende Zimmer sowie das Dachgeschoss wurden zum Teil schwer in Mitleidenschaft gezogen. Die Schadenshöhe lässt sich noch nicht genau beziffern.

Inzwischen sind Beamte des Kriminaldauerdienstes der Kriminalpolizei Aschaffenburg eingetroffen. Die Brandursache ist noch unbekannt. Die Ermittlungen, die am Montag von Beamten des zuständigen Fachkommissariats fortgesetzt werden, dauern an. pol