Die beiden 14- und 12-jährigen Jungen gingen laut Polizeibericht gestern von Haus zu Haus und gaben an, für einen gemeinnützigen Zweck zu sammeln. Dieser Plan ging vorerst auf. Als sie jedoch bei einem Leupoldsgrüner nach einer Spende fragten, dieser jedoch Mitglied in diesem gemeinnützigen Verein war, flog der Schwindel auf.

Nur wenig später konnten die Jugendlichen an einem Spielplatz in Leupoldsgrün durch die Polizei aufgefunden werden. Sie wurden ihren Eltern übergeben. Hinweise, die mit der "illegalen Sammelaktion" in Verbindung stehen, nimmt die Polizeiinspektion unter der Telefonnummer 09281/704-303 entgegen.