Unfall in Oberfranken: Auto überschlägt sich nach Zusammenstoß mit geparktem Anhänger. Am Mittwochnachmittag (9. September 2020) hat sich im oberfränkischen Hof ein Verkehrsunfall ereignet. Durch eine kleine Unachtsamkeit überschlug sich der Renault einer 29-Jährigen. Sie und ihre drei Mitfahrer - darunter zwei kleine Kinder - verletzten sich. Dies berichtet die Polizeiinspektion Hof.

Demnach war die Frau mit ihren beiden Kindern und einer Beifahrerin kurz vor 15.30 Uhr auf der Köditzer Straße stadteinwärts unterwegs. Etwa auf Höhe des Stöckingwegs kam sie mit ihrem Auto zu weit nach rechts und stieß mit einem am Fahrbahnrand abgestellten Anhänger zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls überschlug sich der Kleinwagen und kam auf dem Dach inmitten der Fahrbahn zum Liegen.

Rettungsdienst bringt Verletzte ins Krankenhaus

"Der ordnungsgemäßen Sicherung der Insassen war es zu verdanken, dass sich die beiden Kinder und die Frauen lediglich leicht verletzten", teilte die Polizei mit. Rettungsdienste brachten die Verletzten zur Behandlung ins Krankenhaus.

Die Feuerwehr der Stadt Hof sicherte das Unfallauto und reinigte die Straße von ausgelaufenen Betriebsstoffen. Bis der Renault durch einen Abschleppdienst geborgen war, musste die Köditzer Straße in diesem Bereich komplett gesperrt und der Verkehr umgeleitet werden.

Insgesamt entstand Sachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro.

Am Montag verursachte ein 90-jähriger Autofahrer einen schweren Verkehrsunfall im Landkreis Hof. Der Senior muss sich nun wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr verantworten.

Symbolfoto: Queven/Pixabay