Am Mittwochmorgen (09. März 2021) war eine 56-jährige Autofahrerin aus Sachsen-Anhalt auf der A9 bei Stammbach unterwegs. Wie die Verkehrspolizeiinspektion Hof in einer Pressemitteilung berichtet, lenkte die Frau ihr Auto zwischen den Anschlussstellen Münchberg-Süd und Gefrees plötzlich nach rechts gegen die Schutzplanke.

Ein Lkw, der hinter der Frau fuhr, musste deshalb eine Vollbremsung einleiten. Hinter dem Lkw fuhr allerdings ein zweiter Sattelzug, der nicht mehr rechtzeitig reagieren konnte und dem Lkw auffuhr. 

Schlangenlinien gefahren: 56-Jährige mit 2,3 Promille auf der A9 unterwegs

Glücklicherweise wurde keiner der Beteiligten verletzt. Allerdings berichteten beide Lkw-Fahrer, dass die 56-Jährige durch Schlangenlinien auf der Autobahn aufgefallen war. Ein Alkoholtest, der durch alamierte Polizeibeamte durchgeführt wurde, ergab bei der Frau 2,3 Promille. 

Die Beamten stellten den Führerschein der Frau sicher. Insgesamt entstand ein Schaden von rund 20.000 Euro.