• Nach Schneefall: Unfall-Serie auf A72, A9 und A93
  • Polizei spricht von "erheblichen" Behinderungen
  • Autobahnmeistereien Rehau und Münchberg am Dienstag im Dauereinsatz

Auf den Autobahnen in Hochfranken gab es am Dienstagmorgen (5. Januar 2021) zahlreiche Unfälle, berichtet die Polizei. Bereits in der Nacht hatte der Schneefall eingesetzt, am Morgen folgte dann das Chaos auf der A72, der A9 sowie der A93.

Verkehr kommt auf A72 zum Erliegen

Gegen 6.45 Uhr kam der Verkehr auf der A72 bei Köditz in westlicher Richtung zum Erliegen. Ein Sattelzug hatte sich an einer Steigung festgefahren.

Kurz danach folgte ein Unfall am Autobahndreieck Hochfranken. Auf der schneebedeckten Fahrbahn rutschte ein Sattelzug um 7.45 Uhr nach rechts und kam von der Fahrbahn ab.

Anschließend fuhr er sich auf dem Grünstreifen fest. Der Sattelzug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Autofahrer fährt auf A93-Parkplatz und baut Unfall

Wegen des starken Schneefalls fuhr ein 29-Jähriger gegen 5.40 Uhr mit seinem Auto von der A93 ab. Er wollte auf dem Parkplatz Bärenholz, Richtung Süden, eine Pause machen. Dabei kam es zum Unfall.

Auf der schneebedeckten Fahrbahn war der 29-Jährige zu schnell unterwegs. Bei der Einfahrt auf den Parkplatz geriet er daraufhin mit seinem Wagen ins Schleudern und krachte mit der Fahrzeugfront unter den Auflieger eines Sattelzugs, der auf dem Parkplatz stand. Der Lkw-Fahrer schlief gerade.

Der Autofahrer sowie sein Beifahrer, ein 42-Jähriger, wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurden zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf circa 25.000 Euro. Wegen der Verletzungen seines Beifahrers wurde gegen den 29-Jährige ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Unfall auf A9: BMW kracht bei Selbitz gegen Betonleitwand

Ein BMW war ebenfalls mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs. Auf der A9 bei Selbitz geriet der 19-Jährige gegen 9 Uhr mit seinem Fahrzeug ins Schleudern.

Dabei prallte er mit seiner Fahrzeugfront zunächst in eine Betonleitwand und kam anschließend auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Er wurde bei dem Unfall nicht verletzt.

Der Sachschaden an dem BMW beläuft sich auf circa 10.000 Euro. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit, so die Polizei.

Vollsperrung der A93 bei Trogen

Nach einem Lkw-Unfall wurde die A93 bei Trogen voll gesperrt. Ein Sattelzug-Fahrer hatte auf der schneebedeckten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und kollidierte mit einem anderen Lkw

Die Bergungsmaßnahmen dauern noch an, berichtet die Polizei am frühen Dienstagmittag. Die Autobahnmeisterei Rehau leitet den Verkehr an der Anschlussstelle Hof-Ost ab, die Feuerwehr Trogen ist vor Ort, um auslaufende Betriebsstoffe zu binden.

Nachdem die Schneefälle nachgelassen hatten, normalisierte sich gegen 9 Uhr wieder weitgehend die Situation auf den Autobahnen A72, A9 und A93.