• Schwerer Verkehrsunfall in Oberfranken
  • Junger Mann mit schweren Verletzungen
  • Polizei nennt neue Einzelheiten des Unfalls

In Oberfranken ist es zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Die Polizei hat dazu Details bekannt gegeben. 

Update vom 15.09.2020, 14.00 Uhr: Fußgänger stirbt nach Unfall zwischen Hof und Konradsreuth

Nach einem schweren Unfall in Oberfranken verstarb ein 20-Jähriger am Dienstag (15. September 2020) im Krankenhaus, berichtet die Polizei.

Der Unfall hatte sich am Samstag (12. September 2020) zwischen Hof und Konradsreuth ereignet. Gegen 4.40 Uhr fuhr ein 51-jähriger Hofer mit seinem Renault auf der Staatsstraße 2461 aus Hof kommend in Richtung Konradsreuth.

Autofahrer will Fahrzeug überholen - und erfasst 20-Jährigen

Auf einer langen Gerade in einem Waldstück wollte der Mann ein anderes Fahrzeug überholen. Zur selben Zeit liefen zwei junge Männer, darunter der 20-Jährige aus dem Landkreis Hof, auf der linken Seite der Fahrbahn in dieselbe Richtung.

Beim Überholen erfasste der Renault den 20-Jährigen und schleuderte ihn in das Bankett. Der junge Mann wurde schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Dienstag erlag der junge Mann seinen Verletzungen.

Inzwischen hat sich der Zeuge gemeldet, der vom 51-jährigen Autofahrer kurz vor dem Unfall überholt worden war, bei der Polizei. Die Ermittlungen der Polizeiinspektion Hof zum Unfallhergang laufen.

Ebenfalls am Dienstag (15. September 2020) verstarb ein Autofahrer nach einem schweren Unfall in Oberfranken. Mit seinem Wagen war er frontal mit einem anderen Fahrzeug kollidiert.

Erstmeldung vom 12.09.2020, 11.22 Uhr: Fußgänger bei Unfall schwer verletzt

Am Samstag gegen 4.40 Uhr wurde ein 20-jähriger Fußgänger auf der Staatsstraße 2461 von Hof in Richtung Konradsreuth angefahren. Das berichtet die Polizei. Ein 51-jähriger Mann aus Hof fuhr mit seinem Renault Twingo kurz nach der Abzweigung in Richtung Pirk auf der Staatsstraße in Richtung Martinsreuth und wollte auf der langen geraden Fahrbahn in dem Waldstück ein anderes Fahrzeug überholen.

Zur gleichen Zeit liefen auf der linken Seite der linken Fahrbahn zwei junge Männer in derselben Richtung. Während des Überholvorganges erfasste der Twingo-Fahrer einen der beiden Fußgänger mit seiner linken vorderen Fahrzeugseite und schleuderte ihn ins linke Bankett. Dabei wurde der 20-Jährige schwerst verletzt und war nicht mehr ansprechbar.

Er wurde ins Klinikum Hof gebracht. Ein Alkotest bei dem 51-jährigen Pkw-Fahrer verlief negativ. Der Renault Twingo wurde an der linken vorderen Seite und Windschutzscheibe stark beschädigt. Auch ein Gutachter wurde an die Unfallstelle beordert. Im Zusammenhang  mit den weiteren Ermittlungen wird der Pkw-Fahrer gesucht, der von dem Twingo-Fahrer überholt wurde.  Er wird dringend gebeten sich mit der Polizeiinspektion Hof unter der Telefonnummer 09281/7040 in Verbindung zu setzen.     

Symbolfoto: vbaleha/Adobe Stock