Verkehrsunfall mit Sattelzug in Oberfranken: Am Mittwoch (23. Dezember 2020) ist es in der Kulmbacher Straße in Hof gegen 11.25 Uhr zu einem Unfall gekommen. Ein Lkw-Fahrer steuerte seinen Sattelzug durch eine für das Fahrzeug zu niedrige Unterführung. 

Der Laster blieb daraufhin unter der Eisenbahnunterführung stecken, berichtet die Polizei inFranken.de. Hierbei wurde der Auflieger des Lastwagens beschädigt. Einsatzkräfte mussten der Agentur News5 zufolge den Auflieger vor Ort zerlegen.

Ein Pick-up auf der Gegenfahrbahn, der zeitgleich mit dem Lkw durch die Unterführung gefahren war, erlitt durch herabfallende Fahrzeugteile des Lasters ebenfalls Schaden, berichtet ein Polizeisprecher. Der Gesamtschaden wird auf 20.000 Euro geschätzt.

Die Eisenbahnbrücke wurde nicht beschädigt. Die Unterführung ist inzwischen wieder für den Verkehr freigegeben. Verletzt wurde niemand. 

Im Landkreis Kulmbach hat es einen Unfall mit Verletzten gegeben. Ein 20-Jähriger stieß beim Abbiegen mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen.