Brennender Sattelzug auf der A72 in Oberfranken: Am Samstagmorgen (26.09.2020) kam es zu einer längeren Verkehrsbehinderung auf der A72 bei Hof. Wie die Verkehrspolizei Hof berichtet, war ein Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Töpen und Hof-Nord in Brand geraten.

Der Fahrer hatte das Feuer noch rechtzeitig bemerkt und konnte das Gespann anhalten, um sich in Sicherheit zu bringen. Als die Einsatzkräfte eintrafen stand die Sattelzugmaschine bereits vollkommen in Flammen.

Sattelzug fängt Feuer: A72 in Oberfranken gesperrt

Die Feuerwehren aus Töpen, Feillitzsch, Troge, Hof und Selbitz waren an den Löscharbeiten beteiligt. Doch trotz des schnellen Eingreifens der Feuerwehrleute brannte die Zugmaschine komplett aus sowie der vordere Teil des Aufliegers.

Insgesamt wird der entstandene Sachschaden auf etwa 85.000 Euro geschätzt. Die A72 musste in Fahrtrichtung Dreieck Bayerisches Vogtland komplett gesperrt werden, während das Feuer gelöscht wurde. Später wurde der Verkehr über die Überholspur an der Unglücksstelle vorbeigeleitet. 

Laut Polizei hielten sich die Behinderungen in Grenzen, da in den Morgenstunden noch relativ wenig Verkehr herrschte. Kurz nach 09.00 Uhr waren die Löscharbeiten und die Bergung des Fahrzeugs abgeschlossen und die Fahrbahn konnte wieder vollständig freigegeben werden.

Symbolbild: Marcel Kusch/dpa