Am frühen Freitagnachmittag fuhr ein 18-Jähriger mit seinem Hyundai von Konradsreuth kommend nach Hof. Auf der Strecke kam der junge Mann vermutlich in Folge eines Fahrfehlers von der Fahrbahn nach rechts ins Bankett, übersteuerte und stieß letztendlich mit der linken Fahrzeugseite gegen einen einzeln stehenden Baum. Die örtliche Feuerwehr musste den eingeklemmten jungen Mann aus dem Fahrzeug bergen.

Dieser kam wegen seiner Kopfverletzungen mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus in Bayreuth. Am Fahrzeug entstand ein Schaden in Höhe von 18.000 Euro, am Baum wurde die Rinde großflächig beschädigt.
Die Staatsstraße musste wegen der Arbeiten an der Unfallstelle für eine Stunde gesperrt werden

Zu einem weiteren Verkehrsunfall gegen 16:16 Uhr kam es auf der Plauener Straße.
Hier übersah ein 70 jähriger Fahrzeugführer beim Abbiegen in den Parkplatz gegenüber des Friedhofes das ihm entgegenkommende Fahrzeug eines 25-jährigen Mannes aus dem Vogtlandkreis. Dessen Fahrzeug landete durch den Zusammenstoß im Straßengraben.

Der Unfallfahrer selbst erlitt bei dem Zusammenstoß Prellungen am linken Unterarm. Der 25-jährige Mann blieb unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die Feuerwehr musste sich des Abbindens ausgelaufener Flüssigkeiten annehmen und beschilderte die Gefahrenstelle entsprechend.