Nach den vielen Abkochgeboten in weiten Teilen Mittelfrankens muss nun auch in Selbitz im Kreis Hof das Wasser abgekocht werden.

Grund seien Verunreinigungen, die im Wasser festgestellt worden sind, wie die Stadt Selbitz mitteilt. Im gesamten Stadtgebiet soll das Wasser abgekocht werden. 

Wasser in Selbitz verunreinigt: Das ist beim Wasserabkochen zu beachten

Leitungswasser muss von allen betroffenen Haushalten abgekocht werden. Abkochen heißt: einmal sprudelnd aufkochen und dann langsam (über 10 Minuten) abkühlen lassen. 

Folgende Anweisungen sind zu beachten:

  • Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.
  • Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.
  • Nehmen Sie für die Zubereitung von Nahrung, zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden ausschließlich abgekochtes Leitungswasser.
  • Sie können das Leitungswasser für die Toilettenspülung und andere Zwecke ohne Einschränkungen nutzen.
  • Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Wasserversorger, die Gemeinde Heiligenstadt.

Auch hier muss aktuell abgekocht werden: Wasser verunreinigt: Heiligenstadt muss abkochen