Zu einem Brand kam es am Mittwochabend (03.08.2022) gegen 18:30 Uhr in der Frankenwaldstraße in Selbitz (Landkreis Hof).

Drei Männer wollten nach Angaben der Polizeiinspektion Naila in der Frankenwaldstraße grillen. Ihr Holzkohlegrill stand dabei neben einem Gebäude. Um das Anzünden etwas zu beschleunigen, kam einer der Männer (30) auf die Idee, Spiritus ins Feuer zu spritzen. Das führte zu einer Verpuffung.

Spiritus ins Feuer gespritzt - Ermittlungen wegen fahrlässiger Brandstiftung

Durch die entstandene Hitze entzündete sich ein großes Wespennest. Dieses befand sich in der Zwischendecke einer nahen Überdachung. Indem die Männer die Holzdecke herunterrissen, konnten sie den entstandenen Brand mit einem Feuerlöscher selbst löschen.

Es entstand ein Schaden in Höhe von circa 3000 Euro. Verletzt wurde niemand. Allerdings muss sich nun der 30-Jährige wegen fahrlässiger Brandstiftung verantworten.

Ebenfalls in der Region passiert: Gewalt unweit des Wiesenfestes: Vierergruppe greift einzelne Personen an

 

 

Vorschaubild: © Symbolbild: monsterkoi/pixabay