Hof an der Saale
Blaulicht

Polizeibericht Hof: Die Blaulichtmeldungen vom Samstag

Dies sind die Meldungen der Polizeiinspektionen in Stadt und Landkreis Hof vom Samstag (24. September 2022).

Dies ist der vollständige und unbearbeitete Bericht der Polizei. Es wurden keine redaktionellen Änderungen oder Kürzungen vorgenommen. 

Pressebericht der Polizeiinspektion Hof und der Verkehrspolizeiinspektion Hof vom Samstag, 24.09.2022

Hof

Pkw angefahren und geflüchtet

Am Freitag, 23.09.2022, wurde in der Zeit von 7.45 - 12.15 Uhr in der Jägerzeile 56 in Hof ein Pkw, VW Polo durch einen unbekannten Fahrzeugführer angefahren. Hierbei wurde die hintere linke Stoßstange erheblich zerkratzt und ein Schaden von ca. 1000 Euro verursacht. Zeugen, die in dem relevanten Zeitraum verdächtige Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich unter der 09281/704-0 bei der Polizeiinspektion Hof zu melden.

Schlägerei zwischen zwei Jugendgruppen

Am Freitagabend gegen 23 Uhr kam es in der Schollenteichstraße in Hof zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen Jugendlicher. Im Zuge dessen kam es unter anderem zu Schlägen mit einer größeren Musikbox und zu gezielten Fußtritten gegen das Gesicht eines auf den Boden liegenden Beteiligten. Von den zwölf Beteiligten erleiden vier Verletzungen. Einer der Beteiligten musste ins Sana-Klinikum eingeliefert werden. Im Zuge dessen wurde bei zwei 20-Jährigen jeweils noch ein sogenanntes "Einhandmesser" aufgefunden. Dabei handelt es sich um einen verbotenen Gegenstand. Aus diesem Grund werden die beiden noch wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz angezeigt. Die Messer wurden durch die Polizei sichergestellt.

A93/Selb

Temposünder im Visier

Die Verkehrspolizeiinspektion Hof führte am gestrigen Freitag, in der Zeit von 11.10 Uhr bis 22.30 Uhr eine Geschwindigkeitsmessung auf der A93 in Richtung Hochfrankendreieck durch. Im Bereich des "Selber Tunnels" ist eine Geschwindigkeit von 100 km/h erlaubt. Insgesamt passierten 7746 Fahrzeuge die Messstelle. Davon erhalten nun 387 Fahrzeugführer eine Anzeige wegen Ihrer zu hohen Geschwindigkeit. Weiterhin müssen 15 Fahrzeugführer ihren Führerschein für einen Monat abgeben. Ein Audi-Fahrer aus dem Raum Erfurt durchfuhr die Messstelle mit 173 km/h, ihn erwarten nun ein Bußgeld i.H.v. 1.200 Euro, zwei Punkte in Flensburg sowie ein mehrmonatiges Fahrverbot.

A9/Rudolphstein

Strafzettel nicht bezahlt

Am Freitag, gegen 12.40 Uhr, wurde eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Hof zu einem Verkehrsunfall gerufen. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass gegen einen der Unfallbeteiligten ein Haftbefehl wegen eines nicht bezahlten Strafzettels vorlag. Der 65-Jährige aus Berlin zahlte den geforderten Betrag i.H.v. 30 Euro vor Ort und entging so einer Haftstrafe.

Vorschaubild: © Gerd Altmann /Pixabay.com (Symbolbild)