Vorangegangen war laut Polizeibericht gegen 18 Uhr der Besuch eines Gerichtsvollziehers, gegenüber dem sich der 66-Jährige bereits aggressiv zeigte und Beleidigungen sowie Bedrohungen äußerte.

Als der Vollzugsbeamte wenig später mit Polizisten erneut in das Anwesen ging, attackierte der Bewohner die Streifenbeamten unvermittelt mit einem Schlaggegenstand. Dabei erlitt ein Polizist Verletzungen und musste zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.



Da der Tatverdächtige in der Folge jegliche Kontaktaufnahme, selbst mit speziell geschulten Kommunikationsbeamten, verweigerte und zudem nicht ausgeschlossen werden konnte, dass er Zugriff auf Schusswaffen haben könnte, drangen gegen Mitternacht Spezialeinsatzkräften in das Wohnhaus ein. Bei seiner Festnahme wurde der Mann leicht verletzt.

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Hof haben nun die Ermittlungen aufgenommen.