Der Beifahrer des Unfallverursachers wurde eingeklemmt und musste von Rettungskräften aus dem Fahrzeug befreit werden. Allerdings stellte sich heraus, dass er lediglich leichte Verletzungen erlitten hatte. An den beiden Lkw entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.

Während der Unfallaufnahme konnte der Verkehr über den Standstreifen geleitet werden. Bereits gegen 07:00 Uhr waren die Bergung der Fahrzeuge und die Reinigung der Fahrbahn beendet und der Verkehr nicht mehr behindert. pol