Hof
Abfall-Chaos

"Wir sind keine Tiere, wir sind Menschen": Wohnkomplex versinkt im Müll - Stadt will handeln

Ein Familienvater wendet sich mit einem Hilferuf an inFranken.de. Vor seinem Zuhause türmen sich seit Monaten die Müllberge auf. Die Stadt sieht die Schuld bei Bewohnern und will nun aktiv werden.
Ein Wohnkomplex in Hof ist mittlerweile völlig verwahrlost. Das Problem: Dort wird einfach massenweise Müll in die Landschaft geworfen. Foto: privat
+4 Bilder
} } } }
  • Massives Müllproblem bei Wohnkomplex in Hof (Saale)
  • Mehrfacher Familienvater bittet um Hilfe: Er fordert Hausmeister zum Handeln auf
  • Stadt Hof hat Umweltamt eingeschaltet, gemeinsam mit dem Hausmeister soll eine Lösung gefunden werden

Müllchaos in Hof (Saale): Die Bilder zeigen das Ausmaß der Vermüllung. Vor einem Wohnkomplex liegt massenweise Abfall, der auch noch Schädlinge anlockt, berichtet Adil Nassar*. Der Vater lebt mit seiner Familie in dem Wohnkomplex. Er hofft auf Hilfe: "Wir sind keine Tiere, wir sind Menschen."

Abfallmassen locken Ratten und Füchse an

In dem Wohnkomplex in der Fabrikzeile wohnen viele Menschen aus unterschiedlichen Kulturräumen. Die Diakonie Hochfranken kennt den Komplex gut. Mit dem neuen Vermieter seien neue Mietergruppen gekommen, erläutert eine Mitarbeiterin inFranken.de. Seitdem gebe es größere Probleme.

Nassar und seine Familie leiden unter der massiven Vermüllung. Bei dem Abfall seien schon Ratten und sogar Füchse gesichtet worden, berichtet er.

Selbst möchte er die Abfallmassen nicht beseitigen. "Das ist nicht mein Müll", betont er. Der Vater sieht den Vermieter beziehungsweise den Hausmeister in der Pflicht. Seine zahlreichen Anfragen seien aber bisher unerhört geblieben.

Stadt Hof: "Müllsäcke werden aus dem Fenster geworfen"

inFranken.de hat beim Hausmeister nachgefragt. Dieser sieht die Schuld bei Bewohnern. Zu einer vergleichbaren Einschätzung kommt die Stadt Hof. "Bei dem Wohnkomplex werden Müllsäcke aus dem Fenster geworfen", erläutert Pressesprecherin Ilona Hörath. Getrennt werde Abfall überhaupt nicht.

Die Stadt Hof kenne bereits den Wohnkomplex, so die Sprecherin. In diesem Jahr sei bereits einmal der weggeworfene Abfall beseitigt worden, zudem habe es eine Restmülllsonderleerung gegeben.

Allerdings ist unklar, wer genau für die Müllberge verantwortlich ist. Sind es einzelne Bewohner, die neu zugezogen sind? Oder ist es die Mehrheit, die sich nicht an die Regeln hält? Familienvater Nassar berichtet zudem von zahlreichen Kartons, die seiner Meinung nach von einem Restaurant oder einer Firma stammen könnten.

Die Stadt Hof kündigt nun an, erneut aktiv zu werden. Es gebe bereits Gespräche zwischen dem Hausmeister und dem Umweltamt. "Wir arbeiten an einer Lösung des Müllproblems", erklärt die Sprecherin der Stadt Hof.

*Name von der Redaktion geändert