Am frühen Sonntagmorgen kam es in der Altstadtpassage zwischen jungen Leuten zu einer Schlägerei. Zumindest zwei Personen wurden verletzt. Auch Alkohol spielte eine Rolle, wie die Polizeiinspektion Hof in ihrem Pressebericht vom Sonntag (12. Juni 2022) schreibt.

Gegen 2 Uhr teilten Passanten einer Polizeistreife im Innenstadtbereich mit, dass in der Altstadtpassage soeben eine Schlägerei stattfindet. Die anrückenden Streifen stellten an der besagten Örtlichkeit tatsächlich eine wilde Rangelei fest. Als sie die aufgebrachte Meute trennten, bemerkten sie, dass ein 19-jähriger Hofer an seiner Hand stark blutete.

2,0 und 1,4 Promille: Wilde Schlägerei in Altstadtpassage in Hof

Weitere Befragungen ergaben, dass sich der Mann diese Verletzung offensichtlich im Rahmen der Schlägerei zugezogen habe. Laut Zeugen habe wohl auch jemand versucht, mit einer Glasflasche auf den Kopf des 19-Jährigen einzuschlagen. Der Geschädigte selbst war mit fast zwei Promille erheblich alkoholisiert. Aufgrund seiner Verletzungen musste er vom Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht werden.

Bei der Aufnahme des Sachverhalts vor Ort meldete sich ein zweiter Geschädigter bei der Polizei. Der 43-Jährige, welcher ebenfalls stark alkoholisiert war, äußerte, von einem jungen Mann mit dem Ellbogen ins Gesicht geschlagen worden zu sein.

Die Angaben erschienen plausibel, da der Mann eine frische Beule über dem Auge hatte. Da sich der Angreifer noch in der Altstadtpassage aufhielt, konnte die Polizei diesen gleich ermitteln. Es handelte sich um einen amtsbekannten 19-Jährigen aus Hof. Er hatte fast 1,4 Promille.

Verletzte nach Schlägerei in Altstadtpassage: Polizei sucht Zeugen

Die Polizei ermittelt nun wegen verschiedener Körperverletzungsdelikte. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 zu melden.