Mit über zwei Promille war der Fahrer eines Kleinbusses, der Kinder einer therapeutischen Einrichtung transportierte, am Dienstagnachmittag (28. September 2021) unterwegs.

Am Nachmittag stellte ein Verantwortlicher der Einrichtung bei dem 56-Jährigen Busfahrer ein seltsames Verhalten fest, das auf den Konsum von Alkohol hindeutete. Er sprach ihn an und bat ihn, den geplanten Transport von sieben Kindern nicht durchzuführen. Der Mann setzte sich jedoch trotzdem in den Kleinbus und fuhr los, wie die Polizei Hof mitteilt. Daraufhin verständigte der Angestellte die Polizei.

Hof: Kleinbusfahrer transportiert mit über 2 Promille Kinder

Gegen 17 Uhr kontrollierte eine Zivilstreife den 56-jährigen Busfahrer in der Absolviagasse in Hof. Der Mann hatte bereits fünf Kinder nach Hause gefahren. Zwei befanden sich noch im Bus.

Nachdem der Alkoholtest 2,36 Promille ergab, wurde eine Blutentnahme bei dem Fahrer durchgeführt. Seinen Führerschein stellten die Polizisten ebenfalls sicher. Die beiden Kinder brachte die Polizeistreife nach Hause.   

Vorschaubild: © pixabay/StockSnap