Laden...
Hof
Widerstand

Hof: Hund in Auto zurückgelassen - Hundebesitzerin wird handgreiflich

Eine Hundebesitzerin in Hof wollte nicht einsehen, dass es nicht gut für ihren Dackel ist, wenn er in einem Auto, das in der Sonne steht, eingesperrt ist. Sie griff eine Frau an, die sich an die Polizei gewandt hatte.
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein Dackel war in Hof in einem heißen Auto eingesperrt. Die Hundehalterin reagierte handgreiflich auf Kritik an ihrem Verhalten.
Ein Dackel war in Hof in einem heißen Auto eingesperrt. Die Hundehalterin reagierte handgreiflich auf Kritik an ihrem Verhalten. Symbolfoto: Aleksander/Adobe Stock Foto: hund, traurig, tier, tod, auto, fahren Symbolfoto: Aleksander/Adobe Stock (911490)

Wie die Polizei berichtet, hat sich eine Frau am Freitag gemeldet und sich besorgt gezeigt über einen Hund, der in einem Auto zurückgelassen worden war. Das Auto stand in Hof auf einem Parkplatz mitten in der Sonne und darin eingesperrt war ein kleiner Dackel. Die 66-jährige Hundehalterin kehrte zu ihrem Wagen zurück und bemerkte, dass die 30-jährige Frau die Polizei gerufen hatte. Daraufhin attackierte sie die jüngere Frau und versuchte, dieser das Handy aus der Hand zu schlagen. Außerdem zwickte sie die Frau in den Oberarm und beschimpfte sie. Die Polizei ermittelt nun gegen die Hundehalterin wegen Körperverletzung und Beleidigung.