Jörg Krauß, Vertriebsleiter und Leiter der technischen Kundenberatung und Dominik Bauer, Kundenberater in Marktredwitz der Firma Alfred Klug GmbH & Co. KG übergaben 2500 Euro an Oberbürgermeisterin Eva Döhla, Thiemo Tratzmüller, Fachbereichsleiter Jugend und Soziales und Klaus Wulf, Unternehmensbereichsleiter Jugend und Soziales. Das teilte die Stadt Hof in einer Pressemeldung mit.

Klaus Wulf ist dankbar: „Es sind ganz konkrete Hilfestellungen, die wir damit leisten können. Zum Beispiel unterstützen wir damit Kinder, die in prekären Verhältnissen aufwachsen, einen neuen Schulranzen benötigen oder Winterkleidung.“ Spenden wie diese vom Autohaus Klug seien besonders in der Vorweihnachtszeit wichtig, im Alltag aktiv zu werden, so Klaus Wulf weiter. Jörg Krauß: „Ich will mich auch bei allen unseren Kunden von Herzen dafür bedanken, dass sie mit dem uns entgegengebrachten Vertrauen, die Spende ermöglichen und unterstützen.“

Über die Alfred Klug GmbH & Co. KG

Im Jahr 1939 aus einer Autoverwertung entstanden, nimmt die Alfred Klug GmbH & Co. KG in Größe und Konzeption eine Sonderstellung in der Region ein. Auto Klug ist ein Traditionsunternehmen mit langjähriger Erfahrung und vielen Kompetenzen. Neben umfassenden Leistungen und Services bleibt Auto Klug immer auf dem neuesten Stand der Technik. Das Unternehmen blickt auf eine lange Geschichte zurück. Mit über 80 Jahren Erfahrung ist Klug ein echter Traditionsbetrieb, der stetig gewachsen ist und heute mehrere Standorte in Bayern, Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt zählt.