In Hof kam es in den vergangene Tagen zu einer Welle von Einbrüchen. Wie die Polizei Hof berichtet, überwiege in allen Fällen der angerichtete Schaden den Wert des Diebesguts deutlich. Bisher schlugen die Täter im Zoo, einer Privatschule und einem Imbiss zu.

Zuerst wurde der Einbruch im Zoo in der Plauener Straße am Donnerstag (19.08.2021) bekannt. Der Einbruch fand etwa zwischen 19.20 Uhr am Mittwoch (18.08.2021) und 06.45 Uhr am Donnerstag statt. Die Diebe verschafften sich Zugang zum Gelände und brachen dort mehrere Gebäude auf, um nach möglichem Diebesgut zu suchen. Offenbar konnten sie aber nichts von Wert finden.

Einbruchswelle in Hof: Sachschaden um tausende Euro höher als Diebesgut

Schon ein wenig zielgerichteter verhielten sich die Kriminellen bei dem Einbruch in eine Privatschule. Durch die gewaltsame Öffnung eines Fensters kamen sie in das Gebäude. Anschließend machten sie sich mit schwerem Gerät an einer Tresortür zu schaffen. Als sie feststellten, dass sich dahinter nichts Wertvolles befand, stahlen die Verbrecher stattdessen die Kaffeekasse. Laut den Ermittlern soll sich der Einbruch zwischen Donnerstag (19.08.2021),  07.30 Uhr, und Freitag, etwa 08.00 Uhr, ereignet haben.

Am Freitagmorgen (20.08.2021) wurde schließlich ein weiterer Einbruch gemeldet. Ein Imbiss in der Ossecker Straße wurde das nächste Ziel der Täter. In Nacht drangen die Kriminellen in den Imbiss ein und erbeuteten einen geringen Geldbetrag. Außerdem ließen sie noch drei Flaschen Gewürzsoße mitgehen. Der angerichtete Schaden in allen Fällen beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

Die Ermittler der Polizeiinspektion Hof bitten um Hinweise aus der Bevölkerung, die unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegengenommen werden.