Zu einem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte kam es in der Nacht auf Dienstag, gegen 02.00 Uhr, bei der Polizeiinspektion Hof. Die 24-jährige Täterin war zuvor in einem Lokal in der Marienstraße aufgefallen. Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes verständigten daraufhin die Polizeiinspektion Hof.

Die nicht unerheblich alkoholisierte junge Dame war sehr aufgebracht und ließ sich auch durch die Polizeibeamten nicht beruhigen. Auch anwesende Freunde scheiterten damit, deeskalierend auf die 24-Jährige einzuwirken. Aus diesem Grund wurde von den Polizeibeamten ein Gewahrsam ausgesprochen.

Beim anschließenden Transport in das Streifenfahrzeug und zur Polizeiinspektion rastete die Frau völlig aus. Mehrfach bespuckte sie die Polizeibeamten, schlug und trat um sich. Eine Polizeibeamtin, die versuchte die Täterin zu fixieren, wurde dabei in den Arm gebissen.

Die Beamtin wurde bei dem Einsatz leicht verletzt. Sie trug kleinere Bisswunden am Arm, Hautabschürfungen und Schmerzen im Halsbereich davon. Die Täterin erwartet nun eine Anzeige wegen Beleidigung beziehungsweise Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte mit Körperverletzung.