Am Samstagabend ereignete sich auf der A 93, zwischen den Anschlussstellen Höchstädt und Thiersheim, ein Verkehrsunfall, bei dem eine Frau schwere Verletzungen erlitt und ein Schaden von ca. 33.000 Euro entstand. Das teilt die Polizei mit.

Eine 63-jährige Geschäftsführerin fuhr demnach mit ihrem Auto die A 93 in Richtung Regensburg und kam aus bislang ungeklärter Ursache zunächst nach links von der Fahrbahn ab, touchierte die Mittelschutzplanke, wurde von dieser wieder abgewiesen und krachte anschließend in die rechte Schutzplanke und danach wieder in die Mittelschutzplanke.

Nach den massiven Anstößen kam das Fahrzeug rechts, an der angrenzenden Böschung, zum Stehen. Die schwer verletzte Frau musste mit dem Rettungswagen ins Klinikum gebracht werden.