Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 9a und 10aM der Mittelschule Helmbrechts dürfen sich über ihren Abschluss freuen. Im Rahmen einer ungewohnten, aber sehr stimmungsvollen Abschlussfeier, die aufgrund der aktuellen Situation in den Pausenhof verlegt wurde, erhielten die stolzen Absolventen in zwei Etappen ihre Abschlusszeugnisse. Das teilt die Stadt Helmbrechts mit.

Bereits in ihrer Begrüßung bei der ersten Verabschiedung merkte man der Schulleiterin Stefanie Zapf an, wie sehr sie sich über die tolle Leistung der Klasse 9a freut. Wie auch die Lehrerinnen und Lehrer mussten die Schülerinnen und Schüler mit der ungewohnten und unsicheren Situation, die durch Corona ausgelöst wurde, umgehen und haben diese Herausforderung mit Bravour gemeistert. Klassenleiterin Susanne Marek schloss sich diesem Lob an und sprach ihrer Klasse den größten Respekt zu: „Ihr habt die vielen Einschränkungen super durchgestanden und durchgehalten.“ Vor allem die Suche nach Praktikumsstellen und kurzfristige Änderungen der geltenden Regeln waren große Herausforderungen, die die Selbstständigkeit und Flexibilität der Klasse gefordert und schlussendlich gefördert hat, so Marek.

Die dritte Bürgermeisterin Kitty Weiß gratulierte den Schülerinnen und Schülern im Namen der Stadt Helmbrechts herzlich zu deren Abschluss. „Ich wünsche euch alles Gute, viel Kraft und Erfolg für die anstehende Zeit und lasst Euch niemals unterkriegen. Auf das bisher Erreichte könnt ihr sehr stolz sein.“, so Weiß zu den Absolventen.

Schulleiterin Stefanie Zapf verabschiedete sich von ihren Schülerinnen und Schülern und wünschte ihnen viel Erfolg auf ihren weiteren Lebenswegen, sei es in der Ausbildung beim Quali-Abschluss oder in der neuen V-Klasse an der Mittelschule Helmbrechts. Zum Abschied erhielten die Schülerinnen und Schüler neben ihren Abschlusszeugnissen eine Karte mit Blumensamen. Zapf dazu: „Eine Pflanze muss man gießen, damit sie wächst. Genauso sollt auch ihr im weiteren Leben wachsen.“

Die Zeugnisvergabe wurde sehr stimmungsvoll von Lilian Marek am Akkordeon begleitet. Leider konnte im Anschluss an die offizielle Verabschiedung in diesem Jahr aufgrund der Corona-Bestimmungen kein gemütliches Beisammensein im Schulhof erfolgen.

Nach der festlichen Übergabe an die Klasse 9a, erhielten auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 10aM ihre Zeugnisse im gleichen Rahmen im Pausenhof.

Als Schulbeste wurden jeweils geehrt:

Von der Klasse 9a Jonas Lauterbach, Katharina Skyva, Emily Wirth, Lukas Bohnka, Milan Kliesch und Niklas Pfeil.

Von der Klasse 10aM Clarissa Stadler, Laura-Sophie Böhmer und Maxie Popp.