Am 4. und 5.Juli gibt es am Flughafen Hof-Plauen in Pirk beim Oldtimertreffen jede Menge historische Flugzeuge zu sehen. Der Aeroclub Hof präsentiert bis zu 40 klassische Doppeldecker der Typen Bücker Jungmann, Bücker Jungmeister und Bestmann. Die Maschinen wurden ab 1932 im Bücker-Werk in Rangsdorf bei Berlin gebaut und dienten der Grund- und Fortgeschrittenen-Ausbildung angehender Piloten. Aufgrund ihrer besonderen Kunstflugeigenschaften und Wendigkeit in der Luft erhielten diese Maschinen auch den Titel "Stradivari der Lüfte".

Ihre Beliebtheit führte zu Lizenzfertigung in vielen Ländern, wobei die größte Anzahl in Japan hergestellt wurde. Die heute noch existierenden Maschinen stammen weitestgehend aus der Schweiz und Spanien, wobei es noch eine aktuelle Kleinproduktion in Polen gibt.
Es werden Teilnehmer aus ganz Europa erwartet.

Die Flugzeuge können am Rundweg um den Flughafen Hof-Plauen aus der Nähe angesehen oder im Fluge beobachtet werden.

Der Aeroclub Hof wird an beiden Tagen auch mit seinen clubeigenen Maschinen für Rundflüge zur Verfügung stehen. Der Flugbetrieb beginnt am Samstag 4. Juli ab 10 Uhr. Am Sonntag starten Flüge ab 9 Uhr und enden gegen 16 Uhr. kbj